7. August 2015

WLAN im Zug – wichtiger denn je! 

WLAN im Zug – wichtiger denn je! 

Na sowas – Sowohl die Telekom als auch die Deutsche Bahn haben heute Vormittag bekannt gegeben, dass die Nachfrage für WLAN im Zug größer ist als gedacht. Mein Test von vor einem Jahr hat gezeigt was möglich ist, doch man braucht es konstant und vor allem überall! Mein Kommentar zur WLAN-Debatte bei der Bahn.

Der Kopf guckt nach unten, die Finger tippen schnell auf einem kleinen Bildschirm herum. Heutzutage das typische Bild der jungen Generation. Zumindest am Bahnhof, wenn auf den Zug gewartet wird. In der Bahn sieht das Ganze dann schon etwas anders aus. Genervte Blicke und komische Fragen darf sich das Bahn-Personal gefallen lassen, denn das Internet funktioniert mal wieder nicht. Es ist für einen Leihen auch nicht leicht vorzustellen, wie das bei 300 km/h im Tunnel funktionieren soll. Möglich ist es aber, sagt die Bahn.

Die Masse der Menschen, die sich mit dem Internet verbinden möchte, ist in den letzen Monaten einfach zu groß geworden. Jeder hat ein Smartphone und am Besten noch ein Laptop oder Tablet mit dem er online sein möchte.

Auch das Mobilfunknetz ist schlecht!

Ihr werdet dieses Problem kennen. Ein wichtiger Anruf kommt gleichzeitig mit einem Tunnelbeginn einher. Drei Worte ausgetauscht und schon hört man seinen Gesprächspartner nur abgehakt bis gar nicht mehr. Im 2. DB Hackathon wurde bereits von einem neuen Programm gesprochen, was dieses in naher Zukunft beheben oder schwach abgedeckte Bereiche entlang der ICE-Strecken aufzeigen soll, damit die Telekom gezielt Masten für bessere Erreichbarkeit „pflanzen“ kann.

Das Internet ist schnell – zumindest wenn der Zug nicht überfüllt ist!

In meinem WLAN-Test vor einem Jahr habe ich die Geschwindigkeit unter verschiedenen Aspekten genauer geprüft. Beachtliche Ergebnisse wurden dabei erzielt. Geschwindigkeiten von bis zu 10MB/s im Download und Upload konnte ich verzeichnen. Allerdings waren die Züge, mit denen ich unterwegs war, nicht voll. Schade, dass erst jetzt dieses Problem erkannt wurde und daran gearbeitet wird.

Vor allem für Geschäftsreisende ist Internet im Zug überlebenswichtig. Wenn das funktioniert ist die Stimmung auch gleich besser, denn die Zugfahrt kann konstruktiv genutzt werden! Heutzutage passieren viele Dinge in Unternehmen unterwegs und online, daher muss eine konstante Internetverbindung her – egal wie!

WLAN, Hotspot, Telekom, Deutsche Bahn, Reisen, Komfort, iPhone, Hauptbahnhof

Auch für die Telekom könnte dieses Projekt wichtig werden. Man bedenke, dass das Unternehmen erst kürzlich von der Deutschen Bahn „abgestoßen” worden ist, da Vodafone ein günstigeres Angebot für die Mitarbeiter-Handys angeboten hat. Mehr Druck von der Bahn könnte in Hinblick auf die noch „internetlosen” Kunden nicht schaden. Denn sobald das Internet im Zug funktioniert, hätte die Bahn bei vielen Reisenden ein “Stein im Brett“ und definitiv einen weiteren Pluspunkt gegenüber anderen Verkehrsmitteln.

Schnell, mobil, konstant.

Diese drei Worte beschreiben die Wünsche der Kunden wohl am Besten. Denn die wollen schnell schnelles Internet, sowie konstanten mobilen Empfang auf einer Zugfahrt. Hier sollte die Deutsche Bahn in Zusammenarbeit mit der Telekom schnellstmöglich an einem ausgefallenen Konzept mit zufriedenstellendem Ergebnis für die Kunden suchen. Dann ist ein wichtiger Schritt im Reise-Komfort getan.

#Bahn#Kommentar#Reise-Komfort#Telekom#WLAN
Tim Grams
Der bloggende Bahner – Für mehr Verständnis im Bahn-Betrieb!
9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.