24. Juni 2015

Warum nicht immer so günstig, liebe Bahn?

Warum nicht immer so günstig, liebe Bahn?

Die Deutsche Bahn ist leider nicht dafür bekannt kurzfristig und günstig von A nach B zu kommen. Auf Grund von der Streikoffensive der GDL in der ersten Hälfte des Jahres hat sich der Ruf auch nicht umbedingt verbessert. Deshalb muss jetzt etwas bahnbrechendes her, um verärgerte Kunden wieder auf die Schiene zu bringen. Genau das machen sie auch und zwar für 19€!

Seit Tagen lächeln mich in der Stadt, am Bahnhof und auch im Internet Werbeflyer der Bahn an. Der günstigste Sparpreis aller Zeiten. Ab 19€. Zuerst war ich etwas verwundert, denn dieses „AB” vor der 19 war doch bestimmt nicht umsonst da, oder? Nein das stimmt, aber das es wirklich so viele Tickets für 19€ gibt, hätte ich auch nicht gedacht.

Deutsche Bahn, Sparpreis, Angebot, Reisen, Deutschland

Die Bahn hat heute (Stand: 24.Juni 2015) bereits mehr als 930.000 Tickets für 19€ verkauft. Wahnsinn.

Ich habe mir das Angebot natürlich etwas genauer angeschaut und muss sagen: Das kann sich sehen lassen. Natürlich sind die 19€ Tickets begrenzt, dennoch gibt es genug und auch der nächste Schritt mit 29€ ist auf den Fernverkehrsstrecken absolut akzeptabel. Ein weiterer Vorteil: Je mehr Reisende gemeinsam buchen, desto günstiger wird es pro Person. Also schnell den nächsten Sommerurlaub planen und so viele Freunde, wie möglich mitnehmen und buchen, denn das Angebot gilt nur bis zum 31.07.2015. Was im Umkehrschluss heißt, dass die Tickets, wenn man sie am 31.07 kauft, bis zum 31.10.2015 gültig sind.

DB Navigator
DB Navigator
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Meine Frage: WARUM?

Warum bringt die Bahn so ein tolles Angebot raus und dann nur für eine bestimmte Zeit? Image-Aufpolierung? Wiedergutmachung? Oder steckt vielleicht doch mehr dahinter?

Wie zu Anfang schon angesprochen ist die Deutsche Bahn mit den Streiks nicht wirklich gut in das Jahr 2015 gestartet. Der Ruf ist nicht der beste und die Preise für kurzfristige Buchungen auch nicht. Angeteasert wurde es ja schon, dass die Fernverkehrsoffensive deutlich günstigere Preise verspricht. Nicht zu vergessen sind noch die Fernbusse und Privatbahnen, die durch den Streik bei den Kunden ordentlich gepunktet haben. Dennoch vermute ich, dass die Bahn hier gerade einen Test durchführt. Eine Art Probelauf für die Fernverkehrsoffensive. Natürlich haben sie gegenüber den Kunden eine gewisse Bringschuld, doch die Bahn brauch eins für stabile Einnahmen: Wiederkehrende Kunden!

Somit wird es wohl nicht das letzte Mal sein, dass die Bahn mit einem solchen Angebot an Spartickets förmlich um sich wirft. Vielleicht können wir nächstes Jahr von einem Dauerniedrigpreis sprechen?!

Was haltet ihr von den neuen Spartickets?

#Deutsche Bahn#Fernverkehr#Reisen#Spartickets
Tim Grams
Der bloggende Bahner – Für mehr Verständnis im Bahn-Betrieb!
4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.