29. Dezember 2016

Das sind die meistgelesenen DBB-Beiträge aus dem Jahr 2016

Das sind die meistgelesenen DBB-Beiträge aus dem Jahr 2016

Mit großen Erwartungen bin ich gedanklich in dieses Jahr gegangen und wurde mehr als nur positiv überrascht. Das zeigen auch die meistgelesenen Artikel auf meinem Blog aus dem Jahr 2016.

Wenn mir jemand gesagt hätte, dass wir in diesem Jahr einen völlig neuen Zug präsentiert bekommen, kostenloses WLAN in der ICE-Flotte haben werden und das Jahr 2017 auch darauf noch aufbaut, hätte ich wahrscheinlich einfach nur den Kopf geschüttelt.

ICE 4, WIFIonICE, City Night Line und autonomes Fahren

Das Jahr 2016 hat gezeigt, wie viel bei der Deutschen Bahn im Hintergrund passiert und das man definitiv probiert mit dem Kunden noch enger zusammenzuarbeiten und auf die Wünsche der Reisenden eingeht. Neben dem ICE 4 wurden auch neue Wartekonzepte am Bahnhof getestet und auch neben der Schiene tut sich mit dem Roller-Sharing eMio und Flinkster Connect einiges. Der Fahrplanwechsel verlief nach dem Feedback in den vergangenen Tagen sehr gut und der DB Navigator wird von Monat zu Monat besser.

Doch auch das Jahr 2016 war nicht nur positiv. Ein Zug, der bereits 2015 eingeführt werden sollte, fing plötzlich an wie ein Schiff zu schwanken, das Thema „autonomes Fahren auf der Schiene“ wurde von Dr. Rüdiger Grube forciert ohne konkrete Pläne zu präsentieren und die City Night Lines der Deutschen Bahn sind seit dem 11.12.2016 Geschichte.

WLAN im Zug, InterCity Express, Hannover Hauptbahnhof, ESTW, Der bloggende Bahner, Deutsche Bahn, Reisen, Deutschland, Beruf

Auch hier auf meinem Blog, YouTube-Kanal und allen anderen Social Media Kanälen ist einiges passiert. Nicht nur, dass ich meinen Job gewechselt habe, sondern auch, dass ich ein Thema neu mit aufgenommen habe. Die Personalgewinnung ist seit Mitte des Jahres neben dem Bahnbetrieb und der Digitalisierung ein weiteres Hauptthema bei mir.

Im Folgenden stelle ich euch die meistgelesenen Artikel auf meinem Blog genauer vor. Hier sieht man ganz klar, dass die drei Themengebiete der richtige Fokus für diesen Blog sind.

Der ICE 4 bewegt viele Kunden

Am 14.09.2016 war Deutschland-Premiere für eine neue Generation der ICE-Flotte. Der ICE 4 ist mit 830 Sitzplätzen nicht nur der Zug mit der größten Kapazität, sondern auch der Zug, der bis 2030 70% des gesamten Fernverkehrs darstellen wird. Denn es gibt nicht nur einen zwölfteiligen ICE 4, sondern ab 2020 auch einen siebenteiligen ICE 4, der dann auch die IC-Flotte ersetzen bzw. ergänzen soll.

ICE 4, Standard, Fernverkehr, Reisen, Innovation, Deutsche Bahn, Der bloggende Bahner

Mit dem ICE 4 hat die Deutsche Bahn einen Zug erschaffen, der für die Mobilität in Deutschland extrem wichtig ist und durch die Flexibilität, die große Sitzplatzkapazität und der schnellen Beschleunigung einen neuen Standard setzen wird.

Folgende Beiträge sind zum ICE 4 erschienen:

Angst vor dem Generationenwechsel?

Der Konzern Deutsche Bahn bewegt sich auf einen sehr großen Umbruch zu. Das Personal ist durch die Bank, in nahezu jedem Bereich, veraltet. In den kommenden Jahren wird nicht nur ein großer Personalstammbau wegbrechen und dadurch auch ein enormes Wissen. Ein Bahn-Wissen, was sich die Mitarbeiter in den vergangenen Jahren in zahlreichen Bereichen aufgebaut haben.

Generationenwechsel, Personalgewinnung, Deutsche Bahn, Herausforderung, Reisen, Bahn, Travel, Bahnblogger, Der bloggende Bahner

Kann die junge, anders denkende Generation diese Lücke schließen? Ich glaube fest daran, dass es möglich ist. Es wird eine sehr große Herausforderung für den gesamten Konzern und dieser Punkt muss auf der Liste immer ganz oben stehen.

Folgender Beitrag ist zum Generationenwechsel erschienen:

Es gibt es wirklich: Das kostenlose WLAN im ICE

Seit 2014 geistern die Gerüchte über kostenloses Internet im ICE durch das Netz. Oft bestätigt, aber immer wieder verschoben. Nun ist es endlich soweit und zum 01.01.2017 ist die ICE-Flotte mit einem neuen WLAN-System ausgerüstet. Dieses System bündelt alle drei Mobilfunknetze zu einem Datenvolumen zusammen. Dadurch hat man im Vergleich zu den Telekom-Hotspots eine deutlich stabilere und auch schnellere Verbindung.

WLAN im ICE, Reisen, Technologie, Deutsche Bahn, Deutschland, ICE 4

Seit vier Monaten teste ich dieses neue WLAN schon und je näher der Jahreswechsel gekommen ist, desto besser wurde die Qualität, aber auch die Verfügbarkeit in den ICE-Zügen. Die Geschwindigkeit ist deutlich besser und man kann ohne Probleme online arbeiten.

Folgender Beitrag ist zum Thema „WLAN im ICE (WIFIonICE)“ erschienen:

Steht dieser Traumberuf vor dem Aus?

Wie in der Einleitung erwähnt, haben Aussagen von Dr. Rüdiger Grube Mitte des Jahres allen Lokführern ein wenig Angst bereitet. Das autonome Fahren auf der Schiene wurde nie zuvor so präsentiert. Doch das Wichtigste hat gefehlt: Ein klares Konzept, eine Aussage, die die Lokführer ein wenig beruhigt hätte bzw. gar nicht erst in Aufruhr gebracht hätte.

Traumberuf Lokführer, Lokführer, Traumberuf, Deutsche Bahn, Weselsky, Deutschland, Bahn-Betrieb, Reisen, Rüdiger Grube

Ein alter Bekannter hat sich kurz danach dazu geäußert. Claus Weselsky, Vorsitzender der GDL, fand deutliche Worte und es war der bisher einzige Tag, wo ich mich der Art und Weise von Herrn Weselsky angeschlossen habe.

Folgender Beitrag ist zum Thema „autonomes Fahren auf der Schiene“ erschienen:

Das Fundament für die Kunden steht endlich

Im Jahr 2016 bewegte die Deutsche Bahn vor allem das Thema Pünktlichkeit. Nach dem miserableren Ergebnis von unter 75% im Jahr 2015 stand an der Ziellinie für 2016 die 80%. Ganz wird man es nicht erreichen, aber eine Verbesserung ist mehr als spürbar. Das Projekt „Planstart“ bewegt aber auch die Kunden. Künftig schließen die Türen 15 Sekunden früher. Zuerst nahm die Deutsche Bahn die beginnenden Züge an den zehn größten Bahnhöfen in den Fokus. Nun deutschlandweit.

Bahn-Kunden 2017, Reisen, DB Information, Berlin, Mobilität erlebn

Ob dieses Projekt am Ende einen großen Anteil an der verbesserten Pünktlichkeit hat, wird die Auswertung zeigen. Ich glaube, dass vor allem die Realisierung der nicht guten Leistung des letzten Jahres einiges bewirkt hat. Der Kunde gehört in den Fokus und das aus jeder Perspektive. Mehr Pünktlichkeit, Sauberkeit, Service und vor allem Information. Im Jahr 2017 geht es genau da weiter.

Folgender Beitrag ist zum Thema „Kunde im Fokus“ erschienen:

Guten Rutsch

Abschließend möchte ich nur nochmal betonen, wie Dankbar ich euch bin, dass ihr immer wieder auf meinem Blog und YouTube-Kanal vorbeischaut, aber auch auf meinen Social Media Kanälen interagiert. Seit diesem Jahr bin ich zudem auf Snapchat aktiv, was ich auch im kommenden Jahr ausbauen werde.

Ich freue mich auf das kommende Jahr und bin davon überzeugt, dass dieses Jahr sehr wichtig war für die Deutsche Bahn und 2017 zeigen wird, wie gut die Grundlage ist. Auf geht’s – guten Rutsch!

#Meistgelesen#Rückblick2016
Tim Grams
Der bloggende Bahner – Für mehr Verständnis im Bahn-Betrieb!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.