16. August 2016

Kein Fahrdienstleiter mehr – Hobby zum Beruf [Hintergründe] (#61)

Kein Fahrdienstleiter mehr – Hobby zum Beruf [Hintergründe] (#61)

Es ist ein Schritt der einiges an Veränderungen mit sich bringt. Ab September bin ich kein Fahrdienstleiter mehr, sondern mache mein Hobby zum Beruf. Alles dazu erkläre ich dir in diesem Beitrag und dem dazugehörigen Video.

Wenn mir jemand vor vier Jahren gesagt hätte, dass ich heute einen Blog und Social Media-Kanäle betreibe mit mehr als 8.000 Abonnenten, dann hätte ich wohl nur laut gelacht.

Wenn mir jemand aber vor vier Jahren auch noch gesagt hätte, dass ich im September 2016 kein Fahrdienstleiter mehr sein werde, hätte ich ihm nicht nur den Vogel gezeigt und laut gelacht, sondern wäre wahrscheinlich weggelaufen, weil ich es einfach nicht hätte glauben können.

Rückblick und Kritik

Es ist aber genau das passiert. Blicke ich auf die vier Jahre zurück, die ich im September nun bei dem Konzern Bahn bin, fallen mir nur drei Wörter ein: Alles richtig gemacht!

Nach anfänglicher Skepsis gegenüber dem Beruf habe ich im Jahr 2012 meine Ausbildung zum Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn begonnen.

Kurz vor meiner Abschlussprüfung im Jahr 2014 kam ich auf die Idee ein Projekt ins Leben zu rufen, bei dem ich nicht wusste, wo es mich hinführen würde.

Der bloggende Bahner, Blog, Blogger, Hobby zum Beruf, Reisen, Bahnblogger, Deutschland, Deutsche Bahn, Bahn

Viele Stimmen aus meinem Freundeskreis wurden nach den ersten Videos und Beiträgen laut:

„Wieso veröffentlichst du Videos auf YouTube? Das interessiert doch eh keinen!”
„Deine Qualität ist nichtmal “YouTubereif“.”
„Deine Beiträge über die Bahn bringen nichts!“

Es wurde viel über mich bei meinem Schritt in die Öffentlichkeit gelacht. Ich muss zustimmen. Meine ersten Videos waren alles andere als super. Aber wie sollten sie das auch sein?

Ein iPhone 5 mit Klebeband an einer Lampe befestigt und ohne Mikrophone einfach angefangen. Komplett nervös und hektisch vor der Kamera etwas erzählt, sodass es nicht wirklich authentisch war.

Heute blicke ich genau auf diese Zeit zurück und bereue keinen Schritt, den ich gegangen bin. Ich habe etwas geschafft innerhalb von zwei Jahren, wo wahrscheinlich viele von Träumen: Ich mache ab September mein Hobby zum Beruf.

Hobby zum Beruf

Ich werde als Online- und Social-Media-Redakteur bei der Deutschen Bahn in Frankfurt arbeiten und dabei genau das fortführen, was ich mir in den letzten zwei Jahren selber beigebracht habe.

Es ist ein gewaltiger Schritt, aber ich nehme diese Herausforderung an und freue mich ungemein auf das Team mit dem ich ab September zusammenarbeiten darf. Es geht damit ein Traum in Erfüllung und gleichzeitig trete ich aus einem Beruf aus, der mir das alles erst ermöglicht hat.

Beruf, ESTW, Fahrdienstleiter, Hannover, Deutsche Bahn

Ich liebe den Beruf „Fahrdienstleiter“ bis heute.

Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht mit meinen Kollegen Hannover Hauptbahnhof zu koordinieren und den Zugverkehr an einem der zehn größten Knotenbahnhöfe in Deutschland aufrecht zu erhalten. Es hat mich ungemein stolz gemacht in einem so jungen Alter schon so eine große Verantwortung übernehmen zu können. Auch in Zukunft werde ich mich weiter für diesen Beruf starkmachen und mich an der Personalgewinnung im Bahnbetrieb beteiligen. 

Es ist eine Zeit, es sind Menschen, die bleiben und die ich nie vergessen werde. Denn ohne die Kollegen und ohne dieses Vertrauen wäre „Der bloggende Bahner“ nicht da, wo er heute ist.

Es geht weiter, immer weiter!

Ein großer Dank geht auch an meine Leser und generell meine Community. Nachdem ich am vergangenen Sonntag das Video mit der Verkündung veröffentlicht habe, wurde mir mit nahezu fast jedem Kommentar gezeigt, was hier eigentlich entstanden ist.

Vielen Dank an jeden einzelnen von euch, der mich bis heute unterstützt hat und auch weiterhin unterstützen wird.

Der bloggende Bahner, Reisen, Wandel, Entwicklung, Deutsche Bahn, Bahnblogger

Natürlich verschwindet das Projekt nicht einfach in der nächsten Schublade. Es geht weiter, immer weiter!

So habe ich es schon immer gesagt. Ich selber habe mir und uns hier etwas aufgebaut, was es verdient weiter geführt zu werden. Genau das möchte ich auch tun. In Absprache mit meinem zukünftigen Arbeitgeber ist das auch ohne Probleme möglich. Da ich aber in Zukunft sehr viel Zeit im Zug verbringen werde, ist es einfach nicht möglich, dass Videos einmal in der Woche erscheinen.

In Zukunft wird es nur noch ein Video pro Monat geben. Ich möchte euch weiterhin einen Mehrwert liefern und auch qualitativ hochwertige Videos machen. Deshalb ist der Zeitraum (1x pro Monat) genau der richtige Weg und für jeden verständlich.

Die Zeit im Zug möchte ich dann aber unteranderem auch dafür nutzen, um eine konstante Anzahl an Beiträgen hier auf dem Blog zu veröffentlichen. Pro Monat sollen es ab September drei bis fünf Beiträge sein.

Danke!

Ingesamt war das auch für mich kein leichter Schritt bzw. keine leichte Entscheidung. Ich bin aber sehr positiv gestimmt und davon überzeugt, dass ich richtig entschieden habe.

Ich blicke auf die Veränderung, auf die persönliche Weiterentwicklung und Herausforderungen, die mich ab September erwarten. Ich werde euch auf dem laufenden halten und freue mich sehr über Feedback und Fragen!

Danke an euch!

Euer Tim

#Beruf#Fahrdienstleiter#Hobby#Veränderung
Tim Grams
Der bloggende Bahner – Für mehr Verständnis im Bahn-Betrieb!
37 Kommentare
  • […] total ärgerlich, aber für mich ein neues Erlebnis und somit hochspannend. Aus meinem ehemaligen Beruf des Fahrdienstleiters wusste ich noch was alles jetzt gemacht werden muss. In Zusammenarbeit mit der Betriebszentrale […]

  • […] wenn dir jemand ein Angebot macht, was letztendlich eine Möglichkeit ist, dein Hobby zum Beruf zu machen, würde jeder ja sagen. Genau das habe ich auch gemacht und habe vier Jahre, nachdem ich meine […]

  • […] habe durch diesen Beruf ein neues Hobby gefunden, was mich so sehr motiviert hat, dass ich genau dir jetzt ruhigen Herzens diese Worte […]

  • […] YouTube-Kanal und allen anderen Social Media Kanälen ist einiges passiert. Nicht nur, dass ich meinen Job gewechselt habe, sondern auch, dass ich ein Thema neu mit aufgenommen habe. Die Personalgewinnung ist seit […]

  • Janine sagt:

    Hi Tim 🙂

    hatte dich zwar nur einmal kurz kennen gelernt, in Leipzig vor paar Jahren für den Werbedreh der DB. Dennoch verfolge ich deine Beiträge und deine Videos und finde es klasse was du machst 🙂 ! Drück dir die Daumen für alles was kommt und ich denke mir du wirst das schon rocken,

    Liebe Grüße, Janine 🙂

    • Tim sagt:

      Hey Janine!

      Ich erinnere mich gut. Du warst eine der ersten Follower auf Facebook bei diesem Projekt.

      Danke für deinen Zuspruch und dein Feedback.

      Dir auch weiterhin alles gute und viel Erfolg.

      Beste Grüße
      Tim

  • […] war eine der schwierigsten Entscheidungen in meinem bisherigen Leben. Aber ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Ich bin froh, dass ihr mit eurem Feedback so hinter mir steht und auch weiterhin aktiv seid. So […]

  • Julian sagt:

    Na das sind ja mal spannende Neuigkeiten, Kollege! Der September ist ein veränderungsreicher Monat. Die Azubis, die Ausgelernten, die dual Studierenden, Du… (und meine Wenigkeit – seit 1. September bin ich nun im Streckendienst in Frankfurt, nach dreieinhalb Jahren Bereitstellung!) Mögest Du viel Spaß und Erfolg bei Deiner neuen Tätigkeit haben!

    Da möchte ich Dir doch glatt eine Bitte mitgeben – sorg dafür, dass die Google+ Präsenz wieder engagierter betreut wird. Die “DB Bahn Community” (auch wenn sie jetzt dank neuer CI einen unmerkbaren Bandwurmnamen hat) ist lebendig und erhaltenswert. Man kennt mich dort als Quork Q’Tar 😉

    LG aus Frankfurt

  • […] beziehe mich hier vor allem auf die Berufe im Bahnbetrieb, wie Lokführer, Fahrdienstleiter und z.B. Gleisbauer. Diese Berufe sind, neben einigen andern, das Fundament der Deutschen […]

  • Burkhard sagt:

    Hi Tim !
    Da bekommt man mal 3 Wochen die Gelegenheit seinen alten Urlaub abzubauen und schon ist wieder einer weg…..!?
    Also denn mach’s gut Tim und immer KS1 bei deinen vielen Zugfahrten ! be

    • Tim sagt:

      Hey Burkhard,

      so schnell kann es gehen! Ich komme aber demnächst mal wieder vorbei, also wir sehen uns!

      Danke für die Worte!

      Beste Grüße
      Tim

  • Mike sagt:

    Hallo Tim,
    schade das Du jetzt wechselst ,wollte Dich doch mal irgendwann in der BZ Nord besuchen .Leider hatte es bislang nicht geklappt da wir bei LST Bremen ziemlich viel zu tun haben!An dieser Stelle einen Gruß an die LST Kollegen in Hannover(Michael) .
    Ich wünsche Dir viel Erfolg im neuen Arbeitsumfeld und hoffendlich kannst Du unseren Arbeitgeber an der neuen Stelle überreden,mal mehr der Interessanten Leit.-und Sicherungstechnik zu zeigen!
    Gruß maus Bassum
    Mike

    • Tim sagt:

      Hey Mike,

      du kannst trotzdem jederzeit in der BZ Nord vorbeischauen. Die Kollegen freuen sich auch, wenn jemand vorbeischaut.
      Vielen Dank für deine Glückwünsche!

      Beste Grüße
      Tim

  • Christian Berner sagt:

    Schön, dass du nun die Chance nutzt!! Ich bin auch sehr gern bei der DB. Mal sehen wie es bei uns weiter geht, ich will auf alle Fälle weiter helfen das Image der Bahn zu verbessern, denn wir sind jetzt schon besser, als unser Ruf!!

  • Ich sitze gerade (physisch) auf Deinem neuen Arbeitsplatz und möchte Dir an dieser Stelle alles Gute und viel Spaß und Erfolg bei deinen neuen Aufgaben wünschen! Ich hoffe, dass sich alles in Deinem Sinne entwickelt! 🙂

    Grüße aus Frankfurt,
    Karsten aka @sauerstoff

  • Tradibahner sagt:

    Ich finde den Schritt für dich auf der einen Seite gut und vielleicht auch richtig, aber machst du dich dann von deinem Arbeitgeber abhängig? Kritik über den Arbeitgeber ist nirgendwo, und war bzw. ist auch bei der DB AG nicht gern gesehen. Man kann dir jetzt also kritische Äußerungen über deinen Arbeitgeber verbieten! Diesen Aspekt hast du dir hoffentlich gut über legt. Ansonsten erstmal viel Spaß ab September bei deiner neuen Tätigkeit und lasse dir nicht den Mund verbieten

    • Tim sagt:

      Hey Holger,

      meine Antwort kennst du zwar schon, aber gerne nochmal: Mit irgendwelchen Bedenken befasse ich mich nicht! Es geht weiter, immer weiter!

      Ich kämpfe für mehr Verständnis im Bahn-Betrieb und das mache ich, weil es der DB & der gesamten Eisenbahn gut tut!

      Beste Grüße
      Tim

  • Ein interessanter Wechsel. Herzlichen Glückwunsch.

  • Janett sagt:

    Dann werde ich dich beim nächsten Bahnevent dann wohl auf der “Anderen Seite” sehen? Ich find es cool das du diesen Schritt gehst, meiner Meinung nach ist das wirklich passend für dich! Ich bin gespannt wie du dich dort einbringen kannst!

    Gruss Janett

    • Tim sagt:

      Hey Janett,

      du wirst mich in einem anderen Beruf sehen, aber ich bin immernoch “Der bloggende Bahner”! 🙂

      Vielen Dank für dein Feedback zu meinem Schritt! Wir sehen uns!

      Beste Grüße
      Tim

  • Ein toller Schritt für dich.
    Wir werde auch weiter so in Kontakt bleiben.

  • Denis sagt:

    Mir haben ja nicht alle Videos gefallen, aber ich fand viele ungemein interessant, eben weil sie einen weiteren Einblick in die Welt der Bahn ermöglicht haben.
    Ich fahre beinahe täglich mit der Bahn zur Arbeit und immer wieder gerne in den Urlaub. Auch Dank der Bahn brauche ich mir kein eigenes Auto halten. Natürlich gibt es da auch immer wieder Frust, wenn etwas nicht so rund läuft, wie erwartet, aber trotzdem bin ich froh kein Auto zu haben.

    Dieses riesige Unternehmen ein wenig besser zu verstehen finde ich super und bringt auch einiges mehr an Verständnis mit sich. Danke dafür.
    Also weiter so und weiterhin viel Spaß im (neuen) Job.

    Denis

    • Tim sagt:

      Hallo Denis,

      vielen Dank für deine ehrliche Meinung!
      Es freut mich sehr, dass ich dir einen tieferen Einblick ermöglichen konnte und ich hoffe, dass ich das auch in Zukunft genauso fortführen kann.

      Beste Grüße
      Tim

  • H. F. sagt:

    Wenn es ab September bei uns im Hbf nicht mehr läuft, wissen wir warum. 😉
    Viel Glück bei der neuen Aufgabe.

    • Tim sagt:

      Hey Hendrik,

      die Kollegen sind super drauf und geben immer ihr bestes! Von daher wird das auch weiterhin klasse laufen!
      Ich danke dir!

      Beste Grüße
      Tim

  • Heino Ressel sagt:

    Alles super so mach einfach weiter so viel erfolg

  • Norbert Katzenberger sagt:

    Hallo Tim, ich bin selbst ein Bahnmitarbeiter der in Sache Videofilm gerne mal unterwegs ist. Ein Verbesserungsvorschlag wurde von mir diesbezüglich schon eingereicht. Ich würde mich über einen Kontakt freuen.

    Gruß aus Würzburg … Norbert

  • Jan A. sagt:

    Viel Spaß und Glück auf deinem Weg 🙂

  • Michael sagt:

    Danke für deine gute zusammen Arbeit. Werden dich in hannover vermissen. Gruss die guten von LST

    • Tim sagt:

      Hallo Michael,

      Danke für deine Unterstützung und das tolle Zusammenarbeiten! Es hat immer Spaß gemacht und ich werde immer an diese Zeit zurückdenken!
      Wir sehen uns!

      Beste Grüße
      Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.