11. März 2018

Willkommen FlixTrain | Dein Bahn-Update

Willkommen FlixTrain | Dein Bahn-Update

Flixbus schlägt mal wieder zu und bringt mit FlixTrain ein neues Bahn-Angebot auf die deutsche Schiene, was bei genauer Betrachtung eigentlich gar nicht so neu ist. Aber der Reihe nach. Hier kommt dein Bahn-Update für diese Woche.

Mitte der Woche erwischte mich ein kleines Dejavue. Ich erinnerte mich zurück in das Jahr 2015, als Locomore das Crowdfounding Projekt für ihren Zug gestartet hat und zahlreiche Artikel mit der Überschrift „Endlich eine Konkurrenz für die Deutsche Bahn“ veröffentlich wurden.

In dieser Woche hieß das Unternehmen nicht Locomore sondern FlixTrain. Am Ende ist das aber durchaus vergleichbar, was dort ab Ende März auf der Schiene unterwegs sein wird.

Das ist (noch) keine Konkurrenz

Ich möchte allerdings etwas zurückrudern und bei dem Thema FlixTrain keineswegs von Konkurrenz sprechen. Das würde dem Ganzen nicht gerecht werden. Schließlich wird es ab Ende März lediglich zwei Züge von FlixTrain, mit vier Zugfahrten pro Tag, geben. Ab Sommer sind es dann drei Züge mit sechs Zugfahrten. Dagegen stehen weit über 1000 Fahrten täglich im Fernverkehr der Deutschen Bahn.

Wer hier also von Konkurrenz spricht, vergleicht auch den FC Bayern München im Fußball mit einem Kreisliga-Verein. Das soll nicht heißen, dass FlixTrain wie ein Kreisliga-Verein agiert, aber das Wort Konkurrenz hinkt hier gewaltig. Vielmehr sehe ich FlixTrain, genauso wie Locomore und den Hamburg-Köln Express, als Ergänzung für die Mobilität auf der Schiene bzw. auch als Anschlussmobilität für den starken Fernbusverkehr von Flixbus.

Die Augen müssen offen bleiben

Was man allerdings als Deutsche Bahn von Anfang an tun sollte, ist das Angebot von FlixTrain zu beobachten. Es wird mit Sicherheit passieren, dass es nicht bei drei Zügen und sechs Zugverbindungen bleibt, sondern dass das Angebot von Jahr zu Jahr ausgeweitet wird. Wettbewerb belebt bekanntlich das Geschäft und im Fernverkehr haben wir es durch den Fernbus bereits erlebt. Ich bin davon überzeugt, dass wir das WLAN im ICE nur durch die Offensive der Fernbusse so schnell bekommen haben.

Auch gespannt bin ich auf die Preisentwicklung. Bei FlixTrain geht es bei 9,99€ los. Die Deutsche Bahn startet weiterhin bei 19,90€. Wie lange FlixTrain diese Preisoffensive halten kann, hängt ganz stark vom Erfolg ab und wie FlixTrain langfristig einen Ausbau des Angebots sicherstellen kann. Doch auch hier bin ich der Überzeugung, dass es nicht lange dauern wird, bis die Preise steigen. Das ist keineswegs schlimm, sondern garantiert vielmehr die Sicherheit und gutes Personal auf der Schiene.

Ich heiße FlixTrain auf der deutschen Schiene willkommen.

Wie ist eure Meinung zum neuen Angebot von FlixTrain? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Persönliche Fragen

Was hat mich diese Woche begeistert?

Am Mittwoch bin ich vom Büro zum Frankfurter Hauptbahnhof aufgebrochen. Angekommen auf Gleis 8 fuhr auch schon mein ICE ein. Es war ein ICE 4. Noch viel besser: Ein ICE 4 mit grünem Streifen. An sich nichts anderes als ein ICE 4 mit rotem Streifen, aber ich hatte den „grünen ICE“ zuvor noch nicht in der Realität gesehen.

Alle Informationen dazu, warum der ICE einen grünen Streifen hat, findest du hier!

ICE 4 mit grünem Streifen im Bahnhof Hannover

 

Woran habe ich diese Woche gearbeitet?

Es ist soweit. Zwei weitere Projekte sind gestartet. Eine Facebook-Gruppe und einen eigenen Podcast. Die letzten Vorbereitungen dafür habe ich im Laufe der Woche getroffen, sodass es zum Wochenende los gehen konnte. Auf der einen Seite gibt es, wie bereits angekündigt, eine Facebook-Gruppe.

Mit dem Namen „Bahnhofshalle“ bietet diese Facebook-Gruppe einen noch engeren Austausch innerhalb meiner Community und stellt exklusive Inhalte zu meinen Themen zur Verfügung.

Mehr Infos dazu hier!

Ebenso habe ich einen eigenen Podcast gestartet, der sich in der Art und Weise und der Plattform vom Bahnfunk-Podcast unterscheidet. Der „Sprinter Podcast“ ist deine Direktverbindung in die Bahnwelt und Mobilität. Ich kommentiere, so oft es nur geht, in 5-8 Minuten ein Thema aus dem Bahn-Sektor.

Zudem werde ich einige Erfahrungen aus meiner Arbeit als Blogger teilen, dadurch ist dieser Podcast nochmal persönlicher. Des Weiteren werde ich mit dem „Sprinter“ die Podcast-Plattform Anchor.fm testen.

Hier kannst du den Podcast „Sprinter“ anhören und abonnieren.

Was habe ich diese Woche gehört?

Der ehemalige Bild-Chefredakteur und Herausgeber Kai Diekmann war zu Gast im Online-Marketing-Rockstar Podcast. Er hat Einblicke in seinen jetzigen Beruf gegeben und seine Meinung zu Brand-Building und Marketing in der heutigen Zeit geteilt. Wirklich spannend.

Hier kannst du reinhören!

Leseempfehlungen der Woche

Letzte Woche habe ich die leuchtende Bahnsteigkante am Bahnhof Cannstatt kommentiert (hier nachlesen!). Wenn dir “Dein Bahn-Update” gefällt, dann teile den Beitrag mit deinen Freunden. So können noch mehr Leute von den Informationen profitieren. 

Dein Bahn-Update als Newsletter

Weniger Oberfläche. Mehr Tiefe. Dein Bahn-Update.  Jede Woche einen Kommentar zur aktuellen Lage im Bahn-Sektor. Zudem persönliche Highlights der Woche und meine Leseempfehlungen.


Bahn-Wissen auf der Tonspur im Bahnfunk-Podcast

Bahnfunk-Podcast, Bahn-Podcast, BahnfunkIm Bahnfunk-Podcast habe ich zusammen mit meinem Kumpel Lukas bereits über 50 Episoden zu unterschiedlichen Bahn-Themen aus dem Bahn-Sektor veröffentlicht. Auch dort veröffentlichen wir jede Woche “Die Bahn-Woche”, wo wir gemeinsam die Themen der Woche analysieren. Jetzt abonnieren und reinhören!

 


#Bahn-Update#FlixTrain
Tim Grams
Der bloggende Bahner – Für mehr Verständnis im Bahn-Betrieb!
3 Kommentare
  • […] Woche habe ich den Start von FlixTrain kommentiert (hier nachlesen!). Wenn dir „Dein Bahn-Update“ gefällt, dann teile den Beitrag mit deinen Freunden. So […]

  • Kevin Brechner sagt:

    Ich finde das Angebot super. Klar. Durch Flixtrain wird es mit Locomore und HKX ein anderen Namen bekommen ABER das Material bleibt gleich. Klar. Wie Sie geschrieben haben ist das noch keine Konkurrenz und naja – villeicht ändert sich das. Für Eisenbahnromantiker gibt es alte IC/-IR Waggons in dem man die natürliche Klimaanlaage hat (Fenster runter) Wlan gibt es auch. Also mit dem netten Service des Personals und des guten Preises. Top. Ich finde das ne super sache. Ich Reise mit allem! (Zug) DB, SNCF, DSB, PKP und auch SBB (Locomore-) Flixtrain sowie abundzu mit dem Fernbus. Da macht das Reisen mehr spass mit Alternativen im Reiseverkehr.

    • Tim Grams sagt:

      Hi Kevin, vielen Dank für dein Feedback und deine offenen Worte. Du kannst mich übrigens gerne duzen.

      Die von dir beschrieben „alten“ Modelle sind allerdings nicht bei allen so beliebt wie bei dir und zudem sind diese Wagen sehr laut und es zieht sehr oft,wenn man am Fenster sitzt. Das zieht definitiv den Komfort runter. Aus meiner Sicht kann das auch kein Preis ausgleichen.

      Dennoch gut, dass es FlixTrain gibt und sie nun ein Angebot auf der Schiene haben, was in den kommenden Jahren mit großer Wahrscheinlichkeit ausgeweitet wird.

      Beste Grüße
      Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.