8. November 2016

Neue moderne Aufenthaltsbereiche am Bahnsteig

Neue moderne Aufenthaltsbereiche am Bahnsteig

Nachdem die Deutsche Bahn im Sommer bereits ein neues Konzept von Wartebereichen in München vorgestellt hat, wurden im Zuge der Produktkonferenz „Mobilität erleben“ neue moderne und kundenfreundliche Aufenthaltsbereiche am Bahnsteig präsentiert. Alle Infos dazu in diesem Beitrag.

Kurz zur Erklärung: Das Konzept in München beinhaltet viele einzelne Optionen, die in einem Wartebereich bzw. Aufenthaltsbereich verbaut werden können. Es wird erstmal getestet, was braucht der Kunde wirklich und was nicht – ein Showroom also.

Die neuen Aufenthaltsbereiche hingegen bieten WLAN, neue Sitzmöglichkeiten und Strom zum Aufladen mobiler Geräte. Die Deutsche Bahn nennt es auf der Produktkonferenz auch liebevoll „Wartepavillon“.

Mann bedient Touch-Display in den Aufenthaltsbereichen am Bahnhof Wolfsburg

Bis 2019 werden bundesweit 21 dieser neuen Pavillons verbaut. In Wolfsburg steht bereits der erste Aufenthaltsbereich. Wann weitere Folgen und wo steht aktuell noch nicht fest. Die neuen Aufenthaltsbereiche am Bahnsteig bestehen an den Wänden aus Glas und bieten ausreichend Platz für wartende Kunden.

Erstmal wird ein Infomonitor mit allen Informationen zu den nächsten Zügen am Bahnhof installiert. Ob in Zukunft vielleicht noch ein „City Tree“ eingesetzt wird, der die Luft filtert, wird noch entschieden. Ebenso wird das Warten mit Kind mit den Kunden getestet.

Neues Flair mit Aufenthaltsbereichen am Bahnsteig

Das neue Mobiliar konnte ich bereits testen und einsehen. Die Sitze sind schwarz und aus hartem Plastik. Aus meiner Sicht besser als die an vielen Bahnhöfen verbauten Metallsitze. In Wolfsburg hat man sich entgegen der ersten Entwürfe für Holzbänke entschieden (siehe Bild). Die Aufenthaltsbereiche am Bahnsteig wirken sehr modern, allerdings habe ich großes Bedenken bei den Glaswänden, die verbaut worden sind.

Aufnahme mit Fokus auf das Touch-Display in den Aufenthaltsbereichen am Bahnhof Wolfsburg

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Wände lange heile und sauber bleiben. Trotzdem finde ich es klasse, dass die Deutsche Bahn ein neues Erlebnis für den Kunden erarbeitet hat, was vor allem an kalten Tagen zur Erheiterung bei der Bahnreise beitragen kann.

Ich freue mich auf euer Feedback zu den Aufenthaltsbereichen am Bahnsteig.

Weitere Themen der Produktkonferenz, wie zum Beispiel das neue Film & Serien-Angebot im ICE oder die neue DB Lounge, findest du hier. 

#Aufenthaltsbereiche am Bahnsteig#Bahnhof#Warten am Bahnhof
Tim Grams
Der bloggende Bahner – Für mehr Verständnis im Bahn-Betrieb!
8 Kommentare
  • Marcus sagt:

    Sieht sehr schick aus und sicher angenehmer als auf einem zugigen Bahnhof zu warten aber welche Bahnsteige sind breit genug, dass so ein Wartehäuschen darauf Platz findet?

    Andere Sache: Auf vielen Bahnhöfen gibt es bereits Wartesäle, nur leider seit Jahren abgesperrt und verschlossen.

    • Tim sagt:

      Hey Marcus,

      vielen Dank für dein Feedback.
      Entweder werden diese Aufenthaltsbereiche am Bahnsteig oder im Empfangsgebäude eines Bahnhofs installiert.

      Ich stimme dir zu. Genau deshalb will man nun was neues aus dem Boden stampfen. Mal schauen, wie das läuft.

      Beste Grüße
      Tim

  • CS sagt:

    Diese Wartepavillons sind am Berliner „Zukunftsbahnhof“ Südkreuz ja als Prototyp schon eine Weile in Betrieb – bis jetzt noch alles sauber und kein Vandalismus. Es gibt darin übrigens auch eine Heizung, das ist gerade im Winter sehr angenehm.

  • […] Alle Infos zu den neuen Aufenthaltsbereichen am Bahnsteig findest du hier! […]

  • Christopher Otto sagt:

    Hallo Tim, danke für deinen Beitrag. Ich habe nur eine Frage kommt das an auch an kleineren Bahnhöfen oder nur an größeren Bahnhöfen. Denn gerade an kleineren Bahnhöfen und Haltestellen wären solche Pavilions super.

    Und eine andere Frage ist, ob du auch Erfahrungen mit Video-Reisezentren hast? Bei uns am Bahnhof Röthenbach wurde vor kurzen einer vorgestellt und ich bin sehr zufrieden für Kunden die sich am Automaten und im Internet nicht auskennen , eine Alternative für kleinere Bahnhöfe. Wenn die DB weiter auf dem Kurs bleibt sehe ich sie gut aufgestellt.

    Gruß
    Otto

    • Tim Grams sagt:

      Hey Christopher,

      habe gerade gesehen, dass ich leider noch nicht auf deinen Kommentar geantwortet habe. Sorry an dieser Stelle.
      Insgesamt sollen 19 Bahnhöfe bis 2019 mit diesem Pavillions ausgestattet werden. Wann und wo das sein wird steht leider noch nicht fest. Je schneller desto besser.

      Video-Reisezentren begrüße ich sehr. Allerdings müssen diese auch für den Kunden einfach zu bedienen und zu verwenden sein. Das Projekt wird definitiv weiter fortgesetzt und in vielen ländlichen Regionen wird es bald Video-Reisezentren geben.

      Beste Grüße
      Tim

  • […] mehr als sieben Stunden Fahrt hatte ich ein wenig Hunger. Doch kaum hatte ich den Bahnsteig und die Wartebereiche im Bahnhof hinter mir gelassen, fiel mir auf, dass kein Bäcker und Fast-Food Restaurant in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.